Dragon Age Inquisition: Tool für Entscheidungsimport

By Jörg
In News-Watch
Aug 29th, 2013
0 Comments
1653 Views

Die Dragon-Age-Rollenspiele leben unter anderem von den zahlreichen Entscheidungen, die der Spieler treffen muss und die das weitere Geschehen mal im Kleinen, mal im Großen beeinflussen. Wenn mit Dragon Age Inquisition im nächsten Jahr der dritte Teil der Serie erscheint, sollen die Spieler vorbereitet sein.

Bioware kündigte per Blog jetzt ein Tool an, mit dem man die Entscheidungen der ersten beiden Teile verwalten und sich so seine eigene persönliche Ausgangslage für Teil 3 erstellen kann: Dragon Age Keep. Die Rettung für alle, denen die alten Savegames abhanden gekommen sind – oder die Inquisition zum beispiel auf der PS4 oder der XBox One spielen wollen!

Bioware verspricht einen umfangreichen cloud-basierten Editor, mit dem sich die Werte der eigenen Helden aus den ersten Spielen festlegen lassen, der Status der Begleiter, der Ausgang zahlreicher Quests und natürlich die großen Entscheidungen. Wie tief der Spieler einsteigt, soll ihm selber überlassen bleiben. Wer jede Kleinigkeit bearbeiten will, soll dies können, aber auch die Justierung von nur wenigen Variablen soll möglich sein. Ein internes „Logiksystem“ soll dafür sorgen, dass für Teil 3 stets eine Welt ohne Fehler und Lücken entsteht.

Erscheinen soll Dragon Age Keep schon einige Monate vor Inquisition, damit die Spieler Zeit haben, sich ihre Spielwelt zusammenzubasteln. Die Beta, zu der Ihr Euch jetzt schon anmelden könnt, soll Anfang 2014 starten.

Ob Dragon Age Inquisition daneben auch einen klassischen Savegame-Import erlauben wird, ist übrigens noch nicht entschieden. Der Executive Producer für die Dragon-Age-Serie Mark Darrah verspricht, dass sein Team nach Möglichkeiten suchen wird, das zu ermöglichen. Er spricht aber von einigen technischen Problemen, die das erschweren würden.