Ein Jahr Wii U: Rück- und Ausblick

By Marco
In Games
Dez 3rd, 2013
0 Comments
1253 Views

Ich weiß es noch genau. Ich wollte keine Wii U kaufen. Viel zu teuer. Komische Steuerung. Was soll man mit einem zweiten Bildschirm anfangen…

Wäre da nicht ein Spiel gewesen, das ich unbedingt haben wollte. Aber eine Konsole nur wegen eines Spiels kaufen? Irgendwie dekadent, oder? Aber egal. So kaufte ich mir gleich zum Release das ZombiU Bundle.

Verschlafener Start

Die Wii U genießt zurzeit eher einen durchwachsenden Ruf. Die Spielkonsole habe kein ersichtliches Konzept und liefere keine brauchbaren Exklusiv-Spiele, hört man häufig von Kritikern. In der Tat war das anfängliche  Line-Up der Konsole miserabel. Ein paar Multiport-Titel, ZombiU und ein 2D-Mario waren eigentlich alle nennenswerten Starttitel. Die Zugkraft von ZombiU blieb aufgrund der neuen Marke übersichtlich. Und selbst das neue Mario Bros. (2D) hat nicht genug Käufer überzeugt.

Der Hauptgrund, dass sich der Vorläufer, die Wii, hervorragend verkaufte, war die innovative Bewegungssteurung. Diese konnte mit dem beiliegenden Wii-Sports auch gleich toll getestet werden.

Die innovative Neuerung der Wii U ist der Tablet Controller. Das zugehörige Spiel, um diesen gleich toll testen zu können wäre dann Nintendoland. Nur kam Nintendoland nicht besonders gut an, im Gegensatz zu Wii-Sports war es eine zum größten Teil langweilige Minispielsammlung mit relativ wenigen Lichtblicken. Die Einbindung des neuen Tablet Controllers wirkte zudem bemüht.

Verwirrte Kunden, verwirrte Entwickler

Die Werbekampagne zum Release war verwirrend. Niemand wusste so recht etwas mit der neuen Konsole anzufangen. Und verwirrte Kunden neigen nicht unbedingt dazu sich im Internet genauer zu informieren. Die kaufen stattdessen einfach die Konsole nicht. Die Namenswahl war da auch nicht wirklich hilfreich. Die Handelskette Toys-R-Us stellte in den ersten Wochen sogar Warnschilder auf, die vermerkten, dass Wii-U-Spiele nicht auf einer normalen Wii Konsole laufen. Viele Kunden wussten dies scheinbar nicht und kauften die neuen Spiele ohne die neue Konsole zu besitzen.

Diese Verwirrung griff auch auf einige Entwickler über. Das Alleinstellungsmerkmal der Konsole, der zweite Monitor im Controller, sorgte für teils hektische und uninspirierte Versuche, mit diesem irgendetwas anzufangen. Nur was? Viele Entwickler lagerten einfach nur Karten- oder Inventarfunktionen auf das Tablet aus. Dazu kam, dass Nintendo kein Händchen dafür bewies mit den Entwicklern zu sprechen und mit ihnen zu verhandeln. Bis auf Ubisoft und einige Indieentwickler haben eigentlich alle namenhaften Entwickler mittlerweile der Wii U den Rücken gekehrt.

Der frühe Vogel vergrault den Kunden

Der Fehler ist eigentlich leicht auszumachen. Nintendo hat es versäumt, die Entwickler und Kunden über die neue Konsole sinnvoll aufzuklären. Außerdem musste der Release der Konsole zeitlich auf jeden Fall vor der XBox One und PS4 erfolgen, da diese Next-Gen-Konsolen der Wii U in allen technischen Belangen deutlich überlegen sind. Der Release hätte aber wahrscheinlich dennoch ein gutes halbes Jahr später erfolgen sollen, denn dann wäre der Softwarestand soweit gewesen, dass die Wii U ein sehr gutes Start-Line-Up gehabt hätte.

Mittlerweile ist die Software aber da: Mit absoluten Spiel-Garanten und Exklusivtiteln, wie Pikmin 3, Wonderful 101, Monster Hunter 3 Ultimate, ZombiU, Rayman Legends, The Legend of Zelda: The Windwaker HD und Super Mario 3D Land ist genug Material da, um wirklich sehr viel Spaß mit der Konsole zu haben. Auch im Party-Spiel-Sektor hat sich einiges getan: Mit Wii U Party, Just Dance und Wii U Karaoke sind hier mittlerweile einige gute Titel erschienen.

Schadet der Next-Gen-Release?

In den letzten Wochen erschien dann auch endlich die „echte“ neue Konsolen-Generation. Der Verkauf lief erwartungsgemäß gut. Die Medien berichteten von Tumulten beim Verkauf der PS4.Auch die XBox One läuft gut.

Aber was machen diese Konsolen besser als die Wii U? Auch hier erwartet uns ein schlechtes Start-Line-Up. Die wenigen exklusiven Titel sind durch die Bank eher mittelmäßig geraten. Viele der Spiele gibt es auch auf dem PC, denn die neuen Konsolen sind näher als jemals zuvor am PC. Multiports sind sehr einfach zu programmieren. Nutzer die schon einen PC besitzen, brauchen die Konsole theoretisch nur noch für die Exklusivtitel. Also für Sachen wie Killzone, Uncharted, Halo, Forza Motorsport. für alle anderen Spiele wird der PC auch reichen und PC-Spiele sind in der Regel sogar noch billiger als Konsolentitel.

Allerdings haben Sony und Microsoft einen Vorteil: Sie verstehen etwas von Werbung. Der Hype auf die neuen Konsolen war riesig, entsprechend sind sie vielerorts auch schon ausverkauft. Was diese Konsolen im Endeffekt taugen, müssen sie erstmal im Lauf der nächsten Monate beweisen. Das bisherige Spielangebot ist auf jeden Fall noch kein Argument für einen Kauf.

Besserung in Sicht

Ich will zum Ende kommen. Ein Fazit über eine Konsole, die mir hunderte Stunden Spaß geschenkt hat, kann nur positiv ausfallen. Die Wii U ist meiner Meinung nach die Konsole, die als PC-Besitzer den meisten Sinn macht. Die Wii U will kein Mediacenter sein, keine Social-Network-Plattform, auch kein Aushilfs-PC. Die Wii U ist nur eins: eine Spielkonsole.

Durch Nintendos eher schlechtes Auftreten, durch verwirrende Werbung und ein Konzept, was zur Startzeit offenbar sogar Nintendo eher unklar war, hat das Unternehmen Käufer und Entwickler verloren.

Das hat aber auch etwas Gutes: Dadurch erscheinen auf der Konsole fast ausschließlich Exclusivtitel. Die Auswahl ist zwar noch immer nicht groß, dafür sind die meisten erschienenen Titel gut bis großartig.

Der Preis der Konsole wurde mittlerweile auch nach unten korigiert und es gibt sehr viele Bundle smit Spielen, so dass für jeden Geschmack ein passendes Startpaket vorhanden ist. Ich hoffe, das Weihnachtsgeschäft bringt noch ein paar Käufer dazu, damit die Konsole noch viele Jahre Spass in mein Wohnzimmer bringt.

In diesem Sinne: Happy Birthday Wii U!

 

Wii U Mario + Luigi Premium Pack, black (Konsole)


Manufacturer: Nintendo
ESRB Rating:
Platform: Nintendo Wii U
Genre:

New From: EUR 519,90 In Stock
Used from: EUR 194,95 In Stock